Der Kreative Kanon: Innerbiblische Schriftauslegung und Religionsgeschichtlicher Wandel im Alten Israel (The Creative Canon: Innerbiblical Exegesis and Religious Innovation in Ancient Israel)

Introduction by Prof. Dr. Hermann Spieckermann. Tübingen: Mohr Siebeck, 2012

Posted: 10 Jun 2012 Last revised: 12 Jul 2012

Date Written: 2012

Abstract

Bernard M. Levinson nimmt das Prinzip der generationenübergreifenden Strafe aus dem Dekalog in den Blick, also die Vorstellung, dass Gott Sünder indirekt bestraft und die Bestrafung, die ihnen gebührt, auf drei oder vier Generationen ihrer Nachkommen ausdehnt. Trotz der Stilisierung als göttliches Recht wurde im alten Israel das Gerechtigkeitsproblem deutlich gesehen, das sich aus der Vorstellung ergibt, dass unschuldige Menschen allein dafür bestraft werden, Kinder oder Enkel von Übeltätern zu sein. Eine Reihe von innerbiblischen und nach-biblischen Reaktionen auf dieses Prinzip zeigt die Bemühungen späterer Autoren auf, dieses problematische Konzept zu kritisieren, zurückzuweisen und durch die alternative Vorstellung individueller Vergeltung zu ersetzen. So betrachtet ist der grundlegende Kanon die Quelle seiner eigenen Erneuerung: Er fördert das kritische Nachdenken über den überlieferten Text und trägt zur geistigen Freiheit bei.

Um eine vertiefte Beschäftigung mit dem Thema zu ermöglichen, enthält das Buch auch einen weiterführenden forschungsgeschichtlichen Essay zum klar abgrenzbaren Ansatz der innerbiblischen Schriftauslegung. Darin werden Beiträge europäischer, israelischer und nordamerikanischer Forscher vorgestellt.

Eine frühere, englischsprachige Fassung dieses Buches wurde unter dem Titel Legal Revision and Religious Renewal in Ancient Israel veröffentlicht. Die vorliegende Fassung stellt eine komplette Neuausgabe dar, die speziell mit Blick auf die deutschsprachige Leserschaft überarbeitet und mit umfangreichen Ergänzungen versehen wurde. Es ist das Ziel des Autors, neue Perspektiven auf aktuelle Debatten über Kanonizität, Autorität von Texten und Autorschaft innerhalb der Geisteswissenschaften zu ermöglichen.

“Es ist eine Wohltat, wenn sich Forscher in den Geistes- und Bibelwissenschaften nicht in ihrer eigenen Disziplin vergraben, sondern Themen in Angriff nehmen, die im eigenen Fach und in den Nachbardisziplinen von unverkennbarer Relevanz sind. B. M. Levinson gehört zu diesen mutigen Forschern. [...] Als Bibelwissenschaftler bahnt er den Weg zu den Geisteswissenschaften und macht sie mit dem bisher ungenutzten Forschungsschatz zur innerbiblischen Exegese vertraut." Aus dem Geleitwort von Hermann Spieckermann

This volume is a new edition of the author's Legal Revision and Religious Innovation in Ancient Israel (Cambridge University Press, 2008), prepared for a German readership. It has been revised and expanded with new content.

This book examines the doctrine of transgenerational punishment found in the Decalogue – the idea that God punishes sinners vicariously, extending the punishment due them to three or four generations of their progeny. Although a 'God-given' law, the unfairness of punishing innocent people in this way was clearly recognized in ancient Israel. A series of inner-biblical and post-biblical responses to the rule demonstrates that later writers were able to criticize, reject, and replace this doctrine with the notion of individual retribution. Supporting further study, it includes a valuable bibliographical essay on the distinctive approach of inner-biblical exegesis, showing the contributions of European, Israeli, and North American scholars.

Abstract for the German edition can be found at the Mohr-Siebeck website.

The English version of this document can be found at: http://ssrn.com/abstract=1850904

La versione italiana di questo documento è disponibile al seguente link: http://ssrn.com/abstract=2085494

A versão em português deste artigo pode ser encontrada em: http://ssrn.com/abstract=2085496

La version française de ce document se trouvent à: http://ssrn.com/abstract=1858808

Keywords: Bibelwissenschaften, innerbiblischen Exegese, Kanon, Geisteswissenschaften, Dekalog, Bibel, Hebräischen Bibel , Decalogue, Divine Justice, Canon, Intertextuality, Allusion, Immanuel Kant, Inner-Biblical Exegesis, Relecture, Fortschreibung, Kanon, Textuality, Literary Theory, Hammurabi

Suggested Citation

Levinson, Bernard M., Der Kreative Kanon: Innerbiblische Schriftauslegung und Religionsgeschichtlicher Wandel im Alten Israel (The Creative Canon: Innerbiblical Exegesis and Religious Innovation in Ancient Israel) (2012). Introduction by Prof. Dr. Hermann Spieckermann. Tübingen: Mohr Siebeck, 2012, Available at SSRN: https://ssrn.com/abstract=2080486

Bernard M. Levinson (Contact Author)

University of Minnesota ( email )

245 Nicholson Hall
216 Pillsbury Dr., SE
Minneapolis, MN 55455-0229
United States
612-625-4323 (Phone)

HOME PAGE: http://levinson.umn.edu/

Here is the Coronavirus
related research on SSRN

Paper statistics

Abstract Views
509
PlumX Metrics