Download this Paper Open PDF in Browser

Das Wahlrecht des Käufers im Rahmen der Nacherfüllung (Buyer's Right to Choose in the Context of the Seller's Right to Cure)

Neue Juristische Wochenschrift, pp.1761-1765, 2006

5 Pages Posted: 12 Jul 2012 Last revised: 12 Oct 2016

Ulrich G. Schroeter

University of Basel - Faculty of Law

Date Written: July 12, 2012

Abstract

German Abstract: Das deutsche Kaufrecht gewährt dem Käufer, dem eine mangelhafte Sache geliefert wurde, als vorrangigen Rechtsbehelf einen Anspruch auf Nacherfüllung. Dieser dient dabei zugleich den Interessen des Verkäufers, der auf diese Weise die Möglichkeit erhält, sich den Kaufpreis im Wege der "zweiten Andienung" doch noch zu verdienen. Da die Nacherfüllung jedoch zunächst eine Wahl zwischen Ersatzlieferung und Nachbesserung erfordert, die nach § 439 I BGB dem Käufer (und damit dem Anspruchsgläubiger) zusteht, können eine Reihe von Schwierigkeiten auftreten, die in diesem Beitrag untersucht werden.

English Abstract: Under German domestic sales law (§ 439(1) German Civil Code), the buyer has the right to choose between the delivery of substitute goods and repair of defective goods by the seller if non-conforming goods have been delivered. This paper discusses the difficulties arising from the allocation of such right to the buyer and suggests solutions for practical problems that e.g. occur when the buyer fails to make such a choice, thereby preventing the seller from curing and regaining his right to demand payment of the contracting price.

Notes: Downloadable document is in German.

Suggested Citation

Schroeter, Ulrich G., Das Wahlrecht des Käufers im Rahmen der Nacherfüllung (Buyer's Right to Choose in the Context of the Seller's Right to Cure) (July 12, 2012). Neue Juristische Wochenschrift, pp.1761-1765, 2006. Available at SSRN: https://ssrn.com/abstract=2104120

Ulrich G. Schroeter (Contact Author)

University of Basel - Faculty of Law ( email )

Switzerland

Paper statistics

Downloads
12
Abstract Views
313