Die Doppelte Staatsbürgerschaft Im Völkerrecht (Double Citizenship in International Law)

Europa Ethnica, Vol. 76, pp. 2 - 4, Issue 1-2/2016

7 Pages Posted: 28 Sep 2016  

Peter Hilpold

University of Innsbruck

Date Written: July 10, 2016

Abstract

German Abstract: Die doppelte Staatsbürgerschaft, die in der Vergangenheit von den meisten Staaten aufgrund der damit möglicherweise verbundenen Loyalitätskonflikte abgelehnt worden ist, gewinnt seit geraumer Zeit sowohl in der internationalen Staatengemeinschaft als auch im Speziellen in Europa immer mehr Anklang. Einige Staaten, darunter Österreich, halten aber an ihrer restriktiven Haltung fest.

Gleichzeitig wird aber immer intensiver die Forderung nach Gewährung der doppelten Staatsbürgerschaft für Südtiroler erhoben. Auf höchster politischer Ebene in Wien werden diese Forderungen aber überwiegend zurückgewiesen, wobei rechtstechnische Gründe dafür angeführt werden. Konkret wird behauptet, eine solche doppelte Staatsbürgerschaft sei völkerrechtlich nicht zulässig.

In diesem Beitrag wird aufgezeigt, dass diese Argumentation einer genaueren Prüfung nicht standhält. Das Völkerrecht steht der Gewährung einer solchen doppelten Staatsbürgerschaft bzw. der diesbezüglichen Abänderung des österreichischen Staatsbürgerschaftsrechts nicht entgegen. Es handelt sich hierbei vielmehr um eine Frage des politischen Willens.

English Abstract: Double citizenship, while in the past fiercely opposed by many States, is gaining more and more popularity in the State Community in general and in Europe in particular. A few States, however, remain restrictive in this regard. Among them, Austria stands out.

The political movement asking for double citizenship for South Tyroleans is gaining more and more momentum both in Austria as in South Tyrol. On the highest political level these demands are, however, rejected i.a. by reference to technical arguments according to which international law would not allow for such a measure.

In this article it will be shown that these arguments are legally flawed. International law would not stand in the way of any attempt to grant double citizenship to South Tyroleans or to amend Austrian citizenship law in general. The whole issue is rather a question of political will.

Notes: Downloadable document is available in German.

Keywords: Double Citizenship, Union Citizenship, Protection of Minorities, Italy, Austria

JEL Classification: K33

Suggested Citation

Hilpold, Peter, Die Doppelte Staatsbürgerschaft Im Völkerrecht (Double Citizenship in International Law) (July 10, 2016). Europa Ethnica, Vol. 76, pp. 2 - 4, Issue 1-2/2016. Available at SSRN: https://ssrn.com/abstract=2807532

Peter Hilpold (Contact Author)

University of Innsbruck ( email )

Innrain 52
Innsbruck, Innsbruck 6020
Austria

HOME PAGE: http://www.peterhilpold.com

Paper statistics

Downloads
45
Abstract Views
179