'Wir sind alle abgewertet!' - Zur Anpassungskrise von Währung, Wirtschaft und Gesellschaft in der CFA-Zone ('We are All Devalued!' - On the Adjustment Crisis of Currency, Economy and Society in the CFA Zone')

in: Institut für Afrika-Kunde / Hofmeier, R. (Hrsg.), "Afrika-Jahrbuch - 1993", Leske u. Budrich, Opladen, 1994:35 - 45

18 Pages Posted: 26 Oct 2017 Last revised: 4 Jan 2018

See all articles by Dirk Kohnert

Dirk Kohnert

GIGA - Hamburg, Institute of African Affairs

Date Written: October 24, 1994

Abstract

German Abstract: Die CFA-Zone galt vierzig Jahre lang als Selbstbedienungsladen der afrikanischen und französischen Elite im frankophonen Afrika. Mit der Abwertung des Franc CFA am 11.1.1994 brach der Mythos der Stabilität dieser von Frankreich garantierten Währung zusammen, und mit ihm auch das Weltbild der alten Garde frankophoner Politiker und Wirtschaftler. Letztere waren maßgeblich verantwortlich für die Krise der CFA-Zone, die - neben externen Ursachen - wesentlich auf interne sozioökonomische Faktoren zurückzuführen ist. Die Entscheidung über die Abwertung bedeutet einen Sieg der Technokraten über die alte Garde. Dieser Sieg ist aber ein Pyrrhussieg. Er bringt zwar eine Versachlichung der wirtschaftspolitischen Diskussionen und Entscheidungen mit sich; er zerstörte aber traditionelle gesellschaftliche Bande, ohne neue aufzubauen, und bringt die Gefahr gesellschaftlicher und politischer Desintegration mit sich. Auch nach Ansicht unabhängiger Ökonomen wurde mit der Entscheidung über die weiter aufrecht erhaltene feste Bindung des FCFA an den FF eine Chance zur eigenständigen Entwicklung Afrikas vertan.

English Abstract: The CFA franc zone was for forty years as a self-service shop of the African and French elite in French-speaking Africa. The depreciation of the franc CFA on 11 January 1994 broke the myth of the stability of this currency guaranteed by France, and with it also the world picture of the old guard of francophone politicians and businessmen, the so-called ‘Messieurs Afrique”. The latter were mainly responsible for the crisis in the CFA franc zone, which - in addition to external causes - is essentially due to internal socioeconomic factors. The decision about the devaluation means a victory for technocrats over the old guard. But this victory is a Pyrrhic victory. It does, however, imply a neglect of economic discussions and decisions; but it destroyed traditional social ties without building new ones, and brought with it the danger of social and political disintegration. Even in the opinion of independent economists, the decision to maintain F CFA's continued commitment to the FF signifies a lost opportunity to develop Africa autonomously.

Note: Downloadable document is available in German.

Keywords: CFA-zone, F CFA, France,devaluation, West Africa, Central Africa, structural adjustment, monetary policy, optimal currency area

JEL Classification: E26, E42, E52, F54, N97, O24, P52, Z13

Suggested Citation

Kohnert, Dirk, 'Wir sind alle abgewertet!' - Zur Anpassungskrise von Währung, Wirtschaft und Gesellschaft in der CFA-Zone ('We are All Devalued!' - On the Adjustment Crisis of Currency, Economy and Society in the CFA Zone') (October 24, 1994). in: Institut für Afrika-Kunde / Hofmeier, R. (Hrsg.), "Afrika-Jahrbuch - 1993", Leske u. Budrich, Opladen, 1994:35 - 45. Available at SSRN: https://ssrn.com/abstract=3058116 or http://dx.doi.org/10.2139/ssrn.3058116

Dirk Kohnert (Contact Author)

GIGA - Hamburg, Institute of African Affairs ( email )

German Inst. of Global and Area Studies (GIGA)
Neuer Jungfernstieg 21
D-20354 Hamburg
Germany

HOME PAGE: http://dirk2011.jimdo.com/

Register to save articles to
your library

Register

Paper statistics

Downloads
11
Abstract Views
102
PlumX Metrics