Mehr Freiheit wagen im Recht der Transformationsstaaten? – Zur Vertragsfreiheit im russischen Recht (Risking More Freedom in the Law of Transformation States – Freedom of Contract in Russian Law)

»Mehr Freiheit wagen« – Beiträge zur Emeritierung von Jürgen Basedow, pp. 435-450, Anatol Dutta and Christian Heinze, eds., Mohr Siebeck, 2018

Max Planck Private Law Research Paper No. 18/20

18 Pages Posted: 10 Dec 2018 Last revised: 1 Feb 2019

See all articles by Eugenia Kurzynsky-Singer

Eugenia Kurzynsky-Singer

Max Planck Institute for Comparative and International Private Law

Abstract

German Abstract: Das moderne russische Zivilrecht räumt den Parteien einer vertraglichen Beziehung einen aus deutscher Sicht relativ engen Handlungsspielraum zur Regelung ihrer gegenseitigen Rechte und Pflichten ein. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die alten Denkmuster zum Teil immer noch nachwirken. In einigen Fällen entwickeln die alten Konzepte unter neuen Rahmenbedingungen allerdings eine neue Funktionalität, die im Rechtssystem eines Transformationsstaates durchaus effiziente Lösungen ermöglicht. So kann nach russischem Recht auch ein am Vertrag nicht beteiligte Dritte grundsätzlich die Rückabwicklung eines gesetzeswidrigen Vertrags verlangen. Auf den ersten Blick wirkt diese Möglichkeit als ein Relikt des sowjetischen Rechtsdenkens, übernimmt in der russischen Rechtsrealität aber oft die Funktion einer verwaltungsrechtlichen Drittanfechtungsklage.

English Abstract: Since the collapse of the Soviet Union, the development of Russian civil law has been characterized by an effort to overcome the conceptual legacy of the Soviet era. In the process it has become clear that the transformation process will require a certain amount of time in order to change underlying legal perceptions. But in part, old concepts are acquiring a new functionality within emerging frameworks. The development of contractual freedom in Russian law offers a good illustration.

Note: This contribution is published in the Max Planck Private Law Research Paper Series with the permission of the rights owner, Mohr Siebeck. Downloadable document is in German.

Keywords: Vertragsfreiheit, Privatautonomie, unwirksame Verträge, Anfechtung, Rechte Dritter, Transformationsrechtsordnung, russisches Recht

Suggested Citation

Kurzynsky-Singer, Eugenia, Mehr Freiheit wagen im Recht der Transformationsstaaten? – Zur Vertragsfreiheit im russischen Recht (Risking More Freedom in the Law of Transformation States – Freedom of Contract in Russian Law). »Mehr Freiheit wagen« – Beiträge zur Emeritierung von Jürgen Basedow, pp. 435-450, Anatol Dutta and Christian Heinze, eds., Mohr Siebeck, 2018; Max Planck Private Law Research Paper No. 18/20. Available at SSRN: https://ssrn.com/abstract=3297057

Eugenia Kurzynsky-Singer (Contact Author)

Max Planck Institute for Comparative and International Private Law ( email )

Mittelweg 187
Hamburg, D-20148
Germany

HOME PAGE: http://www.kurzynsky.de

Register to save articles to
your library

Register

Paper statistics

Downloads
21
Abstract Views
104
PlumX Metrics