EINIGE ASPEKTE DER ESTNISCHEN GEHALTSPOLITIK (Certain Aspects of the Estonian Wages Policy)

Estonian Discussions on Economic Policy Vol 27, No. 1-2, 2019

17 Pages Posted: 9 Dec 2019

Date Written: May 11, 2019

Abstract

German Abstract: Zusammenfassung Als Folgerungen und Zusammenfassung kann behauptet werden – viele in der estnischen Gesellschaft lebende Menschen, die die Situation in unserer Wirtschaft und im Bildungswesen kennen, stehen auf dem sicheren Standpunkt, dass ohne eine zusätzliche Finanzierung der Hochschulbildung und ohne Anhebung der Gehälter der Beschäftigten es für uns nicht möglich ist, gleichwertige Partner für Hochschulen anderer Staaten zu sein. Dieser Standpunkt wird geteilt von Leitern der estnischen Hochschulen und natürlich auch von akademischen Beschäftigten und Stützpersonal.

Politiker, so scheint es, verstehen die Sachlage nicht und haben kein ernsthaftes Interesse gegenüber diesen Problemen (ihre Gehälter und sonstige Vorteile sind ja genügend hoch!). Darüber hinaus, die meisten von denen, die gewählt wurden, können jetzt fast vier Jahre lang ein relativ ruhiges Leben führen. Leider richtet man den Blick nicht weitsichtig und strategisch in die Ferne, sondern lediglich bis zu den nächsten Wahlen – vielleicht gelingt es ja wieder!? Das hat uns die bisherige Praxis in Estland gezeigt, und dies hat sich immer weiter vertieft. Auch der Unter-schreibende, der ein Wähler ist, kann eine solche Meinung nur bestätigen.

Es sollten womöglich auch die Gewerkschaften des Bildungsbereiches erheblich kraftvoller in der Gesellschaft auftreten, um ihren Platz zu rechtfertigen.

Diese Untersuchung sollte unbedingt weiterentwickelt werden (bis dahin sollte aber in Bezug auf Gehälter alles Mögliche unternommen werden!), denn Vorhandensein und Erreichbarkeit vergleichbarer statistischer Angaben ließ im Laufe der Untersuchung viel zu wünschen übrig.

English Abstract: The objective of the paper is to bring up again the important issue – the fact that the academic staff, researchers and support staff of universities have low salaries in Estonia and their work is not highly valued or appreciated in the society, and to assess the situation. Unless changes are made soon in this area, qualified persons will gradually move from universities and establishments of higher education to other areas/sectors of national economy (some of them probably also to other countries) and the quality, competitiveness and standards of teaching and research activities will decline. Development of the whole Estonian national economy would suffer. This is the opinion of both the heads of the universities and many practical experts of the economy who are familiar with the situation.

The research tasks of the paper are: to identify and highlight positions on the problem of salaries in Estonian higher education; to present, study and assess salary levels in Estonia; to examine the positions of Estonian politicians in the issue of salaries; to draw conclusions.

Instead of theoretical thoughts/positions and comparisons between them and their synthesis, the author of the paper above all relies on practical opinions and the required trends/changes arising from them.


Note: Downloadable document is in German.

Keywords: salaries, salary policy, universities, establishments of higher education, financing, salaries and wages in the Estonian national economy, qualification, quality of teaching and research activities, competitiveness, economic development, economic practice

JEL Classification: A0; G28; G32; G38; H61; H83; I2; I23; I38; R23

Suggested Citation

Raudjärv, Matti, EINIGE ASPEKTE DER ESTNISCHEN GEHALTSPOLITIK (Certain Aspects of the Estonian Wages Policy) (May 11, 2019). Estonian Discussions on Economic Policy Vol 27, No. 1-2, 2019, Available at SSRN: https://ssrn.com/abstract=3484810 or http://dx.doi.org/10.2139/ssrn.3484810

Matti Raudjärv (Contact Author)

University of Tartu ( email )

Ülikooli 18
Tartu 50090, 50090
Estonia

Do you have a job opening that you would like to promote on SSRN?

Paper statistics

Downloads
4
Abstract Views
135
PlumX Metrics