Der „Private Attorney General“: Ein Modell für die private Rechtsdurchsetzung des Marktordnungsrechts? (The 'Private Attorney General': A Model for Private Enforcement of Market Regulation?)

Tagungsband zur 36. Tagung für Rechtsvergleichung („Rechtsdurchsetzung im Vergleich der Zeiten, Rechtsordnungen und Theorien“)

31 Pages Posted: 25 Jan 2021

See all articles by Heike Schweitzer

Heike Schweitzer

Humboldt University of Berlin - Faculty of Law

Kai Woeste

Humboldt University of Berlin - Faculty of Law

Date Written: September 20, 2020

Abstract

German Abstract: Im letzten Jahrzehnt hat die Idee der privaten Rechtsdurchsetzung den rechtswissenschaftlichen Diskurs im Marktordnungsrecht wie kaum ein anderes Thema dominiert. Das im US-amerikanischen Recht wurzelnde Konzept des „private attorney general“ bot eine Grundlage, Klagebefugnisse und Ansprüche auf Schadensersatz zugunsten Privater auszuweiten. Gleichzeitig hat das Unionsrecht weitreichende Individualrechte im Bereich des Wettbewerbs- und Binnenmarktrechts anerkannt und auf diesem Wege Unionsbürger in die dezentrale Durchsetzung des EU-Rechts eingebunden. Dieser Beitrag erklärt das „private attorney general“-Konzept, d.h. die Durchsetzung öffentlicher Interessen durch Private, und untersucht dessen Bedeutung und Entwicklung insbesondere in den Bereichen des Kapitalmarkt- und Wettbewerbsrechts. Ein Vergleich der Entwicklungen im US-amerikanischen, deutschen und europäischen Recht offenbart große Unterschiede zwischen den einzelnen Rechtstraditionen. Ungeachtet einiger Annäherungstendenzen sind diese Unterschiede bis heute prägend geblieben. Ein Aspekt, der für alle Rechtsordnungen an Bedeutung gewinnt, ist das Zusammenwirken von privater und öffentlicher Durchsetzung sowie die Frage nach dem Umgang mit gegenseitigen Interferenzen. Das Unionsrecht ist von der Idee eines Kooperationsverhältnisses zwischen privater und öffentlicher Durchsetzung geprägt, die zunehmend Form annimmt. Ein solches Kooperationsverhältnis kann auch als Vorbild für das deutsche Marktordnungsrecht dienen. Insbesondere könnte es dabei helfen, lang anhaltende Missverständnisse im deutschen Schadensersatzrecht zu überwinden.

English Abstract: Over the last decade, the idea of private law enforcement has dominated the legal discourse on market regulation like hardly any other topic. The “private attorney general” concept as it has been developed in US law has provided a justification for expanding the standing and rights to damage compensation by private parties. Simultaneously, EU law has recognized individual rights in the field of competition law and internal market law on a relatively broad scale, such that EU citizens would contribute to a decentralized enforcement of EU law. This article explains the "private attorney general" concept, i.e. the enforcement of public interests by private parties, and examines its relevance and evolution in the field of, inter alia, capital market law and competition law. The legal developments in US law, German and European law are compared and convey an impression of the widely differing legal traditions. Despite some elements of “legal transplants”, important path dependencies remain. A topic that has become more prominent over time in all jurisdictions is how public and private enforcement interact, and how frictions in this interaction can be managed. In EU law, the idea of a cooperative relationship between private and public enforcement has emerged and started to take shape. In this paper, we argue that this is an appropriate role model also for German law. In particular, this concept could help the German law of private damage claims to overcome long-standing uncertainties and puzzles.

Note: Downloadable document available in German.

Keywords: private attorney general, private enforcement, public enforcement, law enforcement, competition law, capital market law, cartel damages, private Rechtsdurchsetzung, öffentliche Rechtsdurchsetzung, Schadensersatz, Marktrecht, Marktordnungsrecht, Kartellschadensersatz, Schutzgesetz, class action

JEL Classification: K42, K20, K21, K22

Suggested Citation

Schweitzer, Heike and Woeste, Kai, Der „Private Attorney General“: Ein Modell für die private Rechtsdurchsetzung des Marktordnungsrechts? (The 'Private Attorney General': A Model for Private Enforcement of Market Regulation?) (September 20, 2020). Tagungsband zur 36. Tagung für Rechtsvergleichung („Rechtsdurchsetzung im Vergleich der Zeiten, Rechtsordnungen und Theorien“), Available at SSRN: https://ssrn.com/abstract=3695965

Heike Schweitzer

Humboldt University of Berlin - Faculty of Law ( email )

Unter den Linden 6
Berlin, D-10099
Germany

Kai Woeste (Contact Author)

Humboldt University of Berlin - Faculty of Law ( email )

Unter den Linden 6
Berlin, D-10099
Germany

Do you want regular updates from SSRN on Twitter?

Paper statistics

Downloads
115
Abstract Views
397
rank
322,875
PlumX Metrics